• Kornelia

Der Ton zur Meditation: Wie unsere Chakren durch Klangschalen angeregt werden.

Aktualisiert: 25. Feb 2019

Eines meiner Steckenpferde im Forum Salzkammergut ist die Arbeit mit Klangschalen. Die metallischen Klang-Instrumente sind dabei für viele Bereiche einsetzbar. Eine kurze Zusammenfassung rund um den Hintergrund der Klangschalen und ihre zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten können Sie übrigens in unserem Online-Magazin nachlesen. Form und Machart der Schale entscheiden letztlich über den Ton, den sie erzeugt. Dies machen wir uns vor allem in der Klangschalenmassage- und Meditation zunutze, wo die unterschiedlichen Töne jeweils andere Bereiche unseres Selbst ansprechen.

Heute widmet sich unser Beitrag daher der Meditation und Massage mit unterschiedlichen Klangschalen und ihren Auswirkungen auf uns. Die Klänge beeinflussen dabei unseren Körper positiv und entspannen, doch sie können uns auch auf einer spirituellen Ebene ansprechen. Besonders wichtig sind dabei die Chakren.

Doch halt… Was genau sind denn jetzt wieder diese Chakren?

Der Begriff „Chakra“ kommt in vielen östlichen Religionen, Philosophien und esoterischen Praktiken vor. Er meint eine Art Energiezentrum. Ein Knotenpunkt des Körpers, durch den unsere Lebensenergie fließt. Die Chakren sind dabei auch immer eine Brücke, die unseren physischen Körper mit seinem energetischen Gegenstück verbindet. Sie nehmen spirituelle Energien aus unserer Umgebung auf und führen sie dem Körper zu.

In der klassischen Chakren-Lehre hat der menschliche Körper viele hundert dieser Energiepunkte. Es gibt jedoch sieben wichtige Haupt-Chakren, die ich hier vorstellen möchte.

Mache ich eine Behandlung mit Klangschalen, egal ob Klangmassage oder Klangmeditation, benutze ich dabei meine Instrumente, um gezielt diese Punkte im Körper anzusprechen und mit dem Klöppel „zum Schwingen” zu bringen.


Was sind die 7 wichtigsten Chakren?



1. Das Wurzelchakra (Basischakra)


Lage im Körper: Zwischen Anus und Genitalien

Farbe: Rot

Element: Erde

Sinn: Geruch

Wichtig für: Überlebenskraft, Vitalität, Wille, Selbstannahme

Probleme: Rückenschmerzen, Ischias, Knochen- und Darmleiden, Materialismus, Unmäßigkeit, Suchtverhalten, Eskapismus, oft: Sexualprobleme



2. Das Sakralchakra (Nabelchakra)


Lage im Körper: Zwischen Bauchnabel und Schambein

Farbe: Orange

Element: Wasser

Sinn: Geschmack

Wichtig für: Sexuelle Energie, Fortpflanzung, Bindungsfähigkeit

Probleme: Probleme des Unterleibs, Nieren- und Blasenprobleme, Harnwegsinfekte, Zysten am Eierstock, Menstruationsbeschwerden, gestörte Sexualität, Unruhe



3. Das Solarplexuschakra


Lage im Körper: Zwischen Bauchnabel und Sternum

Farbe: Goldgelb

Element: Feuer

Sinn: Sehen

Wichtig für: Intuition, die eigene Mitte, innere Kraft, Selbstbewusstsein, Wille, Macht, Ehrgeiz

Probleme: Erkrankung des Verdauungssystems (Magen, Milz, Dünndarm, Zwölffingerdarm, Bauchspeicheldrüse), Beschwerden im unteren Rücken, Essstörungen (Fettleibigkeit, Magersucht), Diabetes



4. Das Herzchakra


Lage im Körper: Brustkorbmitte, seitlich über dem Herzen

Farbe: Grün und Rosa

Element: Luft

Sinn: Tasten

Wichtig für: Hingabe an das Sein, Liebe, Geborgenheit, Freude

Probleme: Herzprobleme aller Art, Rhythmusstörungen, Lungenprobleme,






5. Das Halschakra (Kehlkopfchakra)


Lage im Körper: Halsmitte bei Schilddrüse und Kehlkopf

Farbe: Hellblau, Türkisblau

Element: Äther

Sinn: Hören

Wichtig für: Kommunikation, Kreativität, sozialer Austausch, konkretes Denken

Probleme: Erkrankungen im Hals- Rachenbereich, Stimmverlust, Heiserkeit, Kiefer- und Zahnprobleme, Schilddrüsenerkrankungen, Drogenprobleme, Halswirbelsäule, nervöse Beschwerden, Blutdruck, Kommunikationsprobleme




6. Das Stirnchakra (Drittes Auge)


Lage im Körper: Über der Nasenwurzel, zwischen den Augenbrauen

Farbe: Indigoblau, dunkles Violett

Element: Geist

Sinn: sechster Sinn, höherer Verstand

Wichtig für: Intuition, höhere Liebe, abstraktes Denken, geistige Kraft, Harmoniestreben

Probleme: Erkrankungen des Gehirns, Nervenleiden, Augenprobleme, Ohrenprobleme, Rückenprobleme



7. Das Kronenchakra (Scheitelchakra)


Lage im Körper: Über dem Kopf, knapp über dem Scheitelpunkt

Farbe: Violett, Weiß, Gold

Element: Raum (kein stoffliches Element)

Sinn: Einfühlung

Wichtig für: Verbindung von Körper und Geist, Spirituelles Sein, höheres Daseins-Bewusstsein

Probleme: Nervenleiden, Knochenleiden, Gehirnerkrankungen, zerebrale Störungen, Augenleiden



Durch die Meditation und Massage mit Klangschalen lassen sich die Chakren bewusst anregen.


Krankheiten, Ängste und traumatische Erfahrungen können unsere Chakren negativ beeinflussen oder gar blockieren. Kommt es zu einer solchen Blockade, wird der Energiefluss im gesamten Körper gestört, was zu einer Vielzahl von Problemen führen kann. Der spirituelle Körper ist also im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Schwung geraten.

Die unterschiedlichen Klangschalen schwingen nach dem Anschlagen mit dem Klöppel in einem bestimmten, für sie eigenen Ton. Diese Töne werden auch Planetentöne genannt, da ihre Frequenz auf Basis der Rotations- und Umlaufzeiten der Planeten in unserem Sonnensystem berechnet wird.

Wie sich herausstellt, sprechen die sieben Haupt-Chakren auf genau diese Töne an, wobei einem bestimmten Chakra immer eine bestimmte Klangschale zugeordnet werden kann.

Durch die Klangschalenmassage oder die bewusste Meditation lassen sich diese Frequenzen nutzen, um unsere Chakren anzuregen und sie Schritt für Schritt wieder zu öffnen. Die Klangschalen bringen die Chakren also wieder in Schwung!

Bei der Massage werden die Schalen dabei direkt auf die Energiezentren gelegt, wodurch die Vibrationen zusammen mit dem Ton direkt auf uns einwirken. Meditiert man mit den Klangschalen, ist, neben Ruhe und der passenden Geisteshaltung, auch die bewusste Visualisierung unserer spirituellen Problemzonen empfehlenswert. So können die Töne uns dabei helfen, die Chakren während einer Meditation selbst anzuregen.

Um bestimmte Chakren gezielt anzusprechen, arbeite ich daher mit sieben speziell dafür ausgelegten Klangschalen. Als besonderes Schmankerl habe ich hier eine kleine Hörprobe zu jeder dieser Schalen zusammengestellt. Das Bild zeigt dabei, welches Chakra mit welcher Klangschale verbunden wird (Hörprobe inklusive).


Welche Klangschale passt zu welchem Chakra?


Einfach das Symbol anklicken und reinhören!

Sie kennen das sicher: Der Tag läuft nicht so, wie er soll und die Laune ist im Keller. Ein bisschen Musik kann da Wunder wirken. Das Hören liebgewonnener Klänge verbessert unser Befinden und bringt uns in einen völlig anderen Gemütszustand. Ähnlich der Wirkung von Musik auf unser Empfinden ist die Wirkung von Klangschalen auf die Chakren. Die Töne, die die Klangschale nach dem Schlag mit dem Klöppel erzeugt, sind dabei wie die Lieblingssongs unserer Chakren. Die Frequenz der Schale bringt sie zum Schwingen und beeinflusst damit den Energiefluss im Körper positiv. Die Wirkung der Klangmassage oder Klangmeditation ist dabei ähnlich der einer intensiven Yoga-Einheit. Nur dass Sie sich, im Gegensatz zur Yoga-Stunde, bei einer Klangmassage die schwierigen Verrenkungen ersparen können. Im Vordergrund steht hier die Entspannung und das bewusste Wirken des Klangs.


Sie wollen auch wieder in Schwung kommen?


Dann auf zur Klangschalenmassage! Sie sind interessiert, aber wollen mehr wissen? Nehmen Sie Kontakt auf! Ich berate Sie gerne zu allen unseren Angeboten.

Wollen Sie die Wirkung der Klangschalen am eigenen Leib erfahren, lade ich Sie auch herzlich zu einem unserer regelmäßigen Meditations-Termine ein.

Dabei ist kein Vorwissen nötig.


Also einfach anmelden und vorbeischauen!





Bildnachweis:

https://www.canva.com/photos/arts/MAC1K_fX1DI-buddha-india-mind-prayer-concept-buddhist/?query=buddha

351 Ansichten
  • Facebook Forum Salzkammergut

Sie suchen ein passendes Geschenk für den Geburtstag, zu Weihnachten oder einfach, um einem lieben Menschen Danke zu sagen?

Verschenken Sie Wohlbefinden mit den Forum Salzkammergut-Gutscheinen. Schicken Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.


 

Forum Salzkammergut

Kornelia Letizia Janaczek
Hundertwasserweg 2/1 

4800 Attnang-Puchheim


Tel.: +43 676 6273726
E-Mail: info@forum-salzkammergut.com
Web: www.forum-salzkammergut.com