• Kornelia

De Hitz' is a Hund - mit diesen Tipps und Hausmitteln überstehen Sie den Sommer!

Aktualisiert: 27. Dez 2018



Alle Jahre wieder stehen sie vor der Tür. Die heißesten Tage und Wochen des Jahres, auch oft Hundstage genannt. Der Name kommt übrigens daher, weil jedes Jahr in der Zeit von Ende Juli bis Ende August das Sternbild des großen Hundes am Abendhimmel aufgeht. Die Zeit, bis die Sternkonstellation als Gesamtbild sichtbar ist, dauert ungefähr 30 Tage. Ein Monat also, in dem der Sommer so richtig zeigt, was er kann und in dem uns der große Hund von oben beim Schwitzen zusieht.

Damit wir trotz der hohen Temperaturen den Sommer so richtig genießen können, gibts für alle Leidensgenossen und Genossinnen hier ein paar allgemeine


Tipps und Tricks gegen die brütende Hitze:



1. Ab ins kühle Nass!


Die wohl beliebteste Art der Abkühlung praktizieren wir zu tausenden in den überfüllten Schwimmbädern, an einem unserer zahlreichen Seen, oder im eigenen Pool. Was mache ich aber, wenn mir diese Möglichkeiten, aus welchen Gründen auch immer, gerade nicht zur Verfügung stehen? Tatsächlich, muss man für einen kühlenden Effekt nicht gleich in den Badeanzug schlüpfen. Eine bewährte Methode ist beispielsweise, die Hände (und Unterarme) ins kühle Wasser zu tauchen. Das kann ich, wenn nötig, auch im Büro tun und muss dazu nicht extra an den Strand fahren.

Eine weitere effektive Möglichkeit ist ein kühlendes Fußbad. Das frische Bad wirkt dabei auf den ganzen Körper abkühlend, regt den Kreislauf an und hilft, geschwollenen Füßen vorzubeugen. Achten Sie dabei darauf, nicht zu kalt zu baden, da der Kontakt mit sehr kaltem Wasser die Durchblutung anregt und das Hitzeempfinden sogar fördern kann. Für einen extra Kühlungseffekt kann man stattdessen ätherische Öle oder Kräuter beimischen: Empfehlenswert sind hier vor allem Minze, Lavendel und Melisse, aber auch Limetten haben eine erfrischende Wirkung auf uns und sind obendrein gut für die Haut. So kann man auch den unerträglichsten Nachmittag in eine coole Auszeit verwandeln – immer und überall!



2. Die Ernährung machts!


Auch wenn der Tipp wahrscheinlich nicht neu ist: Im Sommer sollten fettige und schwere Speisen tabu sein. Greifen Sie also lieber mehrmals zu leichter Kost, anstatt zu Mittag einen Schweinsbraten zu verdrücken. Besonders geeignet sind hierfür natürlich zahlreiche Salatvariationen, aber auch Obst und Suppen lassen sich bei Hitze unbeschwerlich verdauen.



3. Nicht aufs Trinken vergessen!


Um auch genügend Flüssigkeit aufzunehmen sollten Sie zwischendurch immer wieder zum Wasserglas greifen. Wem stilles Wasser zu langweilig ist, der findet mit einem neuen Trend eine gesunde Alternative: Infused Water

Dabei werden frische Zutaten (Früchte, Gemüse, Kräuter – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt) für einige Stunden in Wasser eingelegt. Dabei geben sie wichtige Nährstoffe und Vitamine, aber auch Geschmack an die Flüssigkeit weiter. Es entsteht eine leckere und vor allem sehr gesunde Alternative zu herkömmlichem Wasser – am besten gekühlt genießen.



4. Kräuter gegen die Hitze!


Besonders beliebt ist das Infused Water mit Zitrone, Gurke oder einer Variation von Beeren. Es gibt aber auch Kräuter, die man so zu sich nehmen kann und die der Sommersonne mit Abkühlung entgegenwirken:

  • Salbei (reguliert Schwitzen, wirkt beruhigend)

  • Minze (wirkt krampflösend, beruhigt und schmeckt herrlich erfrischend)

  • Basilikum (fördert die Fettverdauung und beruhigt die Nerven)

  • Schafgarbe (kühlt den Körper, aber Achtung: kann Menstruationsfördernd wirken)



5. Abkühlung von innen – cool mit Meditation!


Das Thermometer ruht unentwegt jenseits der 30 Grad, die Luft steht und das klare Denken ebenso, das Telefon klingelt heute schon zum zwanzigsten Mal und dabei ist es gerade einmal Mittag! Hier gilt: nicht verkrampfen, sondern ruhig durchatmen. Von der Luftfeuchtigkeit, der Temperatur, bis hin zum Arbeitsstress bringen uns viele äußere Faktoren ins Schwitzen. Subjektives Hitzeempfinden kann aber sehr wohl auch durch innere Einstellung und gezielte Meditation beeinflusst werden. Am allerwichtigsten: Nehmen Sie sich Zeit für sich! Lassen Sie die Arbeit Arbeit sein und widmen Sie sich für ein paar Minuten nur sich selbst.

  • Sorgen Sie, wenn möglich, für Ruhe oder eine entspannende Klangkulisse

  • Sitzen Sie entspannt

  • Schließen Sie die Augen

  • Konzentrieren Sie sich nur auf Ihre Atmung

  • Sobald Sie merken, dass ein Entspannungseffekt eintritt, stellen Sie sich vor, dass Sie mit jedem Einatmen frische, kühlende Luft aufnehmen und mit jedem Ausatmen die Hitze aus Ihrem Körper schwindet

Ein paar Minuten dieser Meditation und Sie werden merken, dass der Stress und die Probleme des Alltags gar nicht so wichtig sind. Auch der heißeste Tag wird somit erträglicher.


Sie sehen also: vom Kräuterwasser bis hin zur Meditation – wir sind der Hitze nicht wehrlos ausgeliefert. Zeit also, den Sommer so richtig zu genießen!


Ihnen wurde beim Lesen warm? Schauen Sie doch einmal zu einem Info-Abend oder einer unserer regelmäßigen Veranstaltungen vorbei – Abkühlung garantiert!




Bildnachweise:

https://unsplash.com/photos/VWEVRxGjIi4

https://unsplash.com/photos/mNCFOaaLu5o

https://unsplash.com/photos/BHD2OxkYGSk

https://pixabay.com/de/wasser-fr%C3%BCchte-obst-strohhalme-2367023/

https://unsplash.com/photos/FnOoRU-PYio

https://unsplash.com/photos/NTyBbu66_SI




  • Facebook Forum Salzkammergut

Sie suchen ein passendes Geschenk für den Geburtstag, zu Weihnachten oder einfach, um einem lieben Menschen Danke zu sagen?

Verschenken Sie Wohlbefinden mit den Forum Salzkammergut-Gutscheinen. Schicken Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.


 

Forum Salzkammergut

Kornelia Letizia Janaczek
Hundertwasserweg 2/1 

4800 Attnang-Puchheim


Tel.: +43 676 6273726
E-Mail: info@forum-salzkammergut.com
Web: www.forum-salzkammergut.com