• Kornelia

Die 5 wichtigsten Heilkräuter

Heilkräuter sind sehr gefragt. Nicht nur aufgrund ihrer Wirkung, sondern auch wegen dem “Rundherum”. Man kann sie kaufen oder selber sammeln. Dabei kommt aber immer eine Frage auf: Was sind die wichtigsten Heilkräuter? Welche Heilkräuter sollte ich kennen?

Natürlich ist das sehr Individuell, denn es gibt tausende interessante Pflanzen. Ich stelle Ihnen hier fünf Kräuterpflanzen vor, die bekannt, hilfreich und wichtig sind. Die Reihung ist keine Wertung.


Lavendel

Der Lavendel ist eine sonnenliebende Pflanze. Er kommt ursprünglich aus den südlichen Ländern und konnte sich durch uns Menschen auch in anderen Gebieten der Welt ansiedeln. Es gibt verschiedene Lavendelarten. Wir konzentrieren uns auf den “echten Lavendel”.


Wie erkennen Sie Lavendel?


Eine Höhe von durchschnittlich ca. 40 cm. zeichnen den Lavendel aus. Die Blüte selbst besitzt ein dunkles violett und hat einen angenehmen, intensiven, süßlichen Geruch. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:


Lavendel (Lizenz: CC BY-SA 4.0)

Warum ist Lavendel wichtig?


Lavendel ist schon seit der Antike als Heilkraut bekannt und wird heute für folgendes angewendet:

  • Schlaflosigkeit

  • Unruhe

  • zur Beruhigung

  • Entzündungen

  • Haut- und Haarpflege

Allgemein zeichnet den Lavendel eine entspannende und sogar antibakterielle Wirkung aus. Die Darreichungsformen reichen von Ölen bis Tinkturen und Tee.

Schafgarbe

Schafgarbe ist eine sehr beliebte Heilpflanze. Dadurch ist sie weltweit sehr verbreitet und wächst an Waldrändern, auf Wiesen sowie sonstigen Brachflächen.


Wie erkennen Sie Schafgarbe


Die Schafgarbe ist ungefähr zwischen 60 und 140 cm hoch. Die Blüten sind weiß, können aber auch ins violette gehen. Warum? Ersteres ist eine gewöhnliche Schafgarbe, zweiteres die Sudeten-Schafgarbe. Die gewöhnliche Schafgarbe werden Sie auf Wiesen antreffen, die “ungewöhnliche” in den alpinen Regionen. Die Blätter selbst sind länglich und wirken federartig.


Die Schafgarbe (Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Warum ist Schafgarbe wichtig?


Schafgarbe wird sehr oft eingesetzt und wirkt u.a. schmerzlindernd, hat einen positiven Einfluss auf die Verdauung und ist schleimlösend. Deshalb kommt das Heilkraut bei folgenden Beschwerden zum Einsatz:

  • Appetitlosigkeit

  • Kopfschmerzen

  • Magenschleimhautentzündung

  • Magenverstimmungen (deshalb auch der Name “Bauchwehkraut”)

  • Erkältung

  • Menstruationsbeschwerden

Schafgarbe ist krampflösend, wegen der guten Wirkung sehr verbreitet und wird auch als “Frauenkraut” bezeichnet. Ein Heilkraut, das in jeden Haushalt gehört.

Ringelblume

Die Ringelblume wird heute oft angebaut, sie kommt aber auch verwildert vor. Als Heilkraut hat die Pflanze einen hohen Bekanntheitsgrad - vor allem als Salbe.


Wie erkennen Sie eine Ringelblume?


Die Ringelblume ist aufgrund ihrer kräftigen Blütenfarbe eine sehr beliebte Zierpflanze. Die gelb-orangen Blüten bringen jeden Platz zum leuchten - sie ist nicht zu übersehen.


Die Ringelblume (Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Warum ist Ringelblume wichtig?


Die Ringelblume dient heute vordergründig zur Behandlung von Wunden und bei Gelenkschmerzen, ist also zur äußeren Anwendung. Im Gegensatz zur Vergangenheit, in der die Pflanze vermehrt für innere Beschwerden genutzt wurde.

Die Heilpflanze enthält viele wichtige Inhaltsstoffe. Wichtig dabei ist vor allem der Wirkstoff “alpha-Cadinol”. Dieser wirkt pilzhemmend, entzündungshemmend und schützt die Leber. Die Ringelblume kommt u.a. bei diesen Beschwerden zur Anwendung:

  • Wunden (Unterstützung bei der Wundheilung), Pickel, Ekzeme - Hautirritationen

  • trockene Haut

  • Verbrennungen

  • Frauenleiden

  • Entzündungen der Mundschleimhaut und vom Zahnfleisch

  • Magen-, Darmgeschwüren

Ringelblume kann beispielsweise als Salbe, Tee und Kompresse angewendet werden. Eine Heilpflanze, die pharmazeutisch bedeutsam ist und auch schon so manches Liebesdrama (Er liebt mich, er liebt mich nicht) ausgelöst haben soll.

Kamille

Die Kamille kennt so gut wie jeder. Es ist DIE Pflanze für Magen- sowie Darmbeschwerden und Entzündungen.


Wie erkennen Sie Kamille?


Die Kamille wird ungefähr 20 bis 50 cm hoch. In der Mitte sind die Blüten gelb und nach außen weiß. Die Pflanze hat außerdem einen sehr aromatischen Duft.


Die Kamille (Lizenz: FAL)

Warum ist Kamille wichtig?


Die Kamille ist ein bekanntes Hausmittel und sogar als Heilpflanze ausgezeichnet worden. Schon seit dem Mittelalter ist die gute Wirkung bekannt. Vor allem bei diesen Beschwerden wird die Pflanze eingesetzt:

  • Entzündungen

  • Haut- und Schleimerkrankungen

  • Magen-Darm Beschwerden

  • Schnupfen und Halsschmerzen

Die Wirksamkeit der Kamille ist bei den genannten Beschwerden medizinisch gesichert. Wegen der guten Verträglichkeit, der Heilwirkung und des vielfältigen Einsatzgebietes ist die Heilpflanze sehr beliebt.


Rosmarin

Wir wiederholen uns, aber: auch der Rosmarin zählt zu einem sehr bekannten Kraut und schafft es damit in diese Liste. Aufgrund der Inhaltsstoffe zählt sie zu einer wertvollen Heilpflanze.


Wie erkennen Sie Rosmarin?


Rosmarin ist sehr leicht erkennbar. Er wächst als Strauch und gilt als “immergrün”, weil er er immer die Blätter behält, die wie Tannennadeln aussehen. Die Blätter selbst sind dunkelgrün auf der Oberseite und erscheinen weiß auf der Unterseite. Die Blüten sind meistens Blau, können aber auch Weiß sein. Besonders auffallend ist der intensive, aromatische und leicht harzige Geruch.


Der Rosmarin (Lizenz: CC BY-SA 3.0)

Warum ist Rosmarin wichtig?


Rosmarin wird schon lange als Heilkraut verwendet und wurde 2011 sogar zur Heilpflanze des Jahres gekürt. Beliebt ist Rosmarin u.a. wegen folgenden Wirkungen:

  • Entzündungshemmend

  • Krampflösend

  • Vitalisierend

  • Entspannend

  • Appetitanregend

Als Heilpflanze wirkt Rosmarin wunder und wird oft direkt, oder als ätherisches Öl angewandt. Auf die Dosierung sollte aber geachtet werden, da es zu Nebenwirkungen kommen kann.

Heilkräuter spielen eine wichtige Rolle für das Wohlbefinden unseres Körpers. Diese 5 Beispiele sind nur ein Ausschnitt aus dem vielfältigen Angebot der Natur. Gerade deshalb lohnt es sich, zu lernen, wie man Heilpflanzen richtig verarbeitet. So eignen sie sich hervorragend zur Herstellung von Salben oder zum Räuchern.

  • Facebook Forum Salzkammergut

Sie suchen ein passendes Geschenk für den Geburtstag, zu Weihnachten oder einfach, um einem lieben Menschen Danke zu sagen?

Verschenken Sie Wohlbefinden mit den Forum Salzkammergut-Gutscheinen. Schicken Sie uns eine E-Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer. Wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung.


 

Forum Salzkammergut

Kornelia Letizia Janaczek
Hundertwasserweg 2/1 

4800 Attnang-Puchheim


Tel.: +43 676 6273726
E-Mail: info@forum-salzkammergut.com
Web: www.forum-salzkammergut.com